Hier Logo einfügen gefällt mir
Bild 220 x 220

„Herausforderungen offen begegnen“ war das Motto des diesjährigen 7. KVI Kongresses 2012

Köln, Juni 2012. Der 7. KVI Kongress für verwaltungsorientierte Führungskräfte in Kirchen, kirchlichen und kirchennahen Organisationen fand vom 12. bis zum 13. Juni 2012, wie schon im Vorjahr, im Wilhelm-Kempf-Haus, dem Tagungshaus des Bistums Limburg, in Wiesbaden-Naurod statt. Generalvikar Prof. DDr. Franz Kaspar begrüßte die Teilnehmer und führte in seiner Ansprache aus, dass jede Verwaltung so gut sei, wie die Menschen, die in ihr arbeiten.„Keine Software, keine Hardware, keine App und auch keine Cloud kann die Menschen substituieren“ so Generalvikar Prof. DDr. Franz Kaspar. Kirchliche Verwaltungen dürften nie nur für sich betrachtet werden, sie verwirklichten Anliegen, die die Kirche als Ganze habe. Gleichzeitig arbeiteten sie in vielen Bereichen treuhänderisch; verwalteten Gelder und Dotationen, die sie zum Beispiel für sozial-karitative Zwecke erhalten, eben weil sie für das große Ganze – für die ganze Kirche – stünden. Kirchliche Verwaltungseinheiten hätten einen „Sendungsauftrag“, mehr noch: sie seien eine „geistige Größe“.

Der Generalvikar des Bistums Limburg, Prof. DDr. Franz Kaspar bei seiner Begrüßungsansprache der Teilnehmer des KVI Kongresses 2012

Ein Kongress wie dieser dient dem Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Bundesgebiet, der Fortbildung, aber auch der überkonfessionellen Vergewisserung, dass Christen in Führungspositionen nicht nur Dinge verwalten, sondern wirklich „kluge Verwalter“ - vgl. Lukas 16 - im Sinn des Evangeliums sind; Verwalter, die sich ihrer Verantwortung für das Ganze bewusst sind: ihre Verantwortung für die anvertrauten Güter und die anvertrauten Menschen; Verwalter, die guten Gewissens Rechenschaft für ihr Tun ablegen können“ so der Generalvikar weiter.

In über 30 Workshops wurden aktuelle Themen zu nahezu allen Fachbereichen erörtert

Die klare Architektur des Hauses, die ungestörte Atmosphäre, die organisatorische Betreuung und die impulsgebenden Programmpunkte haben sich auch in diesem Jahr von den Teilnehmern Bestnoten verdient. Die Unternehmen, die den KVI Kongress dazu genutzt haben, ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen und ihre Beziehungen zu den kirchlichen Entscheidungsträgern zu pflegen, waren ebenso zufrieden. „…eine überragende und offene Plattform, indem es den Teilnehmer mitgestalten lässt. Das gefällt uns und das möchten wir auch weiterhin unterstützen“, so Helge Voigt, Geschäftsführer der Berliner CW-Soft HogaWare GmbH.

Am ersten Kongresstag wurde der KVI Innovationspreis 2012 verliehen. Vom KVI Beirat prämiert wurde die Erstellung und Umsetzung eines Personalentwicklungskonzeptes im Rahmen des strategischen Personalmanagements des Evangelischen Johanneswerks e.V. Abgeschlossen wurde der erste Tag des 7. KVI Kongresses, wie immer, durch ein gemeinsames Abendgebet in der gut gefüllten Kapelle des Wilhelm-Kempf-Hauses und durch die anschließende Abendveranstaltung im Zeichen des Miteinanders und Networkings. Zu den Höhepunkten des zweiten Kongresstages zählte die durchaus provokante Key Note Speach von Dr. Dieter Becker mit dem Titel „Kirche in Raum und Zeit - Zukunftsgestaltung im Angesicht der Endlichkeit". Dr. Becker appellierte hierbei an eine ambivalente Zukunftsgestaltung und griff auf ein Zitat des Trainers von Borussia Dortmund, Jürgen Klopp, zurück: „Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren Dich eher zu einem Sieger macht als die Lust auf Gewinnen.“ Die Themen des 7. KVI Kongresses, die in über beide Kongresstage verteilten Workshops und Vorträgen dargestellt wurden, reichten von Beschaffung, Beteiligungsmanagement, Energie & Umwelt, Facility- & Immobilienmanagement, Finanz- & Verwaltungsmanagement, Informationstechnologien, Outsourcing bis zu Personal- und Qualitätsmanagement.

In den kommenden zwei Jahren findet der KVI Kongress, wie bereits in den Jahren 2008 bis 2010, wieder im Erbacher Hof, dem Bildungs- und Tagungszentrum des Bistums Mainz, statt. Termin des 8. KVI Kongresses ist 11. - 12. Juni 2013.

Die mitwirkenden Unternehmen und Verbände des 7. KVI Kongresses 2012

Gold Sponsor: KRZ Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland

Silber Sponsoren: CORIVUS AG, Deutsche Bank AG, GIP Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme mbH, Netzwerk "Vernetzt Leben", varys. Gesellschaft für Software und Abrechnung mbH, Wilken Entire AG

Bronze Sponsor: MNT Revision & Treuhand GmbH

Partnerverbände: BBW Bundesverband Bürowirtschaft e.V., BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., Bundes- und Führungsakademie für Kirche und Diakonie in Berlin, Bundesverband der Hersteller- und Errichterfirmen von Sicherheitssystemen e.V., ESWiD Evangelischer Bundesverband für Immobilienwesen in Wissenschaft und Praxis e.V., GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V., HKD Handelsgesellschaft für Kirche und Diakonie mbH, Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) - der Verband für kommunales Management, Netzwerk Kirchenreform, Verband für Wärmelieferung e.V.

Kontakt: KVI Initiative, Peter S. Nowak, Tel.: 0 22 41 / 40 70 08, Fax: 0 22 41 / 40 70 09, E-Mail: pnowak@kviinitiative.de