Hier Logo einfügen gefällt mir

Das Bistum Limburg wurde für sein Engagement „10 Jahre Umweltmanagement“ mit dem KVI Sonderpreis ausgezeichnet

Köln, Juni 2016. Auf dem 11. KVI Kongress – Kirche, Verwaltung & Informationstechnologien, der vom 8. bis zum 9. Juni 2016 im Erbacher Hof in Mainz stattfand, wurde erstmalig ein KVI Sonderpreis verliehen. Hierbei wurde das Bistum Limburg für sein Engagement „10 Jahre Umweltmanagement“ ausgezeichnet. Adalbert Bayer, Vorsitzender des KVI Beirats, übergab den Preis an Wolfgang Rath, Abteilungsleiter Liegenschaften und Zentrale Dienste im Bischöflichen Ordinariat Limburg.

Wolfgang Rath, Abteilungsleiter Liegenschaften und Zentrale Dienste im Bischöflichen Ordinariat Limburg nimmt von Adalbert Bayer den KVI Sonderpreis 2016 entgegen

(von links nach rechts) Adalbert Bayer, Vorsitzender des KVI Beirats bei der Übergabe des KVI Sonderpreises 2016 an Wolfgang Rath, Abteilungsleiter Liegenschaften und Zentrale Dienste im Bischöflichen Ordinariat Limburg/ Abb.: Patricia C. Lucas

In seiner Laudatio führte Matthias Remberg aus, dass das Bistum Limburg vor dem Hintergrund des weltweiten Klimawandels und stetig steigender Energiekosten bereits vor 2010 mit dem Aufbau von Umweltmanagementsystemen in der eigenen Verwaltung begonnen habe.

Ausgangspunkt war die Empfehlung des Diözesansynodalrates aus dem Jahr 2005, in den Kirchengemeinden und Gebäuden des Bistums Limburg ein flächendeckendes Energiecontrolling einzuführen. In einem Pilotprojekt wurden zunächst das Bischöfliche Ordinariat, das Diözesansynodalamt und das Offizialat als erste Bischöfliche Verwaltung in Deutschland im Jahr 2007 nach EMAS zertifiziert. Bis heute haben über 40 Kirchengemeinden und 10 große Bistumseinrichtungen den Aufbau eines Umweltmanagementsystems umgesetzt.

KVI Sonderpreis 2016 - Laudatio

Matthias Remberg hielt die Laudatio zum KVI Sonderpreis 2016 „10 Jahre Umweltmanagement“ im Bistum Limburg/Abb.: Patricia C. Lucas

KVI Sonderpreis 2016 Gruppenfoto

Von links nach rechts: Peter S. Nowak, Sprecher der KVI Initiative, Wolfgang Rath, Abteilungsleiter Liegenschaften und Zentrale Dienste im Bischöflichen Ordinariat Limburg und Adalbert Bayer, der Vorsitzende des KVI Beirats/Abb.: Patricia C. Lucas

Seit zwischenzeitlich 10 Jahren widmet man sich im Bistum Limburg dem Thema Umweltmanagement sehr intensiv. Der KVI Beirat hat sich deshalb entschlossen, das Bistum Limburg mit dem KVI Sonderpreis „10 Jahre Umweltmanagement“ auszuzeichnen, um dieses langjährige und nachhaltige Engagement entsprechend zu würdigen.

Die KVI Initiative – Kirche, Verwaltung & Information greift seit ihrer Gründung im Jahr 2004 aktuelle und zukunftsweisende Themen auf, um verwaltungsorientierten Führungskräften in Kirchen, kirchlichen und kirchennahen Organisationen neue Impulse für ihre tägliche Arbeit zu geben. Sie erfüllt die Funktion einer produkt-, verbands-, und arbeitsfeldübergreifenden Plattform für den Erfahrungsaustausch der Führungskräfte und stellt einen regelmäßigen Dialog mit Experten und der Wissenschaft her. An vielen Stellen der KVI Initiative wirken Persönlichkeiten der zwei großen Amtskirchen, Wissenschaftler und leitende kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit. So werden die Qualität und das Wirken der KVI Initiative stetig optimiert und weiterentwickelt.

Kontakt: Peter S. Nowak, Sprecher der KVI Initiative, Tel. mobil: 01 73 – 855 83 44, Email: pnowak@kviinitative.de, Web: www.kviinitiative.de

Trägergesellschaft der KVI Initiative ist die interim2000 GmbH, Im Mediapark 8, 50670 Köln, die sich seit vielen Jahren u.a. im kirchlichsozialen Bereich engagiert.