„Verwaltung 4.0 - Den Wandel meistern“ lautete das Motto des 14. KVI Kongresses 2019

Unter dem Motto „Verwaltung 4.0 - Den Wandel meistern“ wurde auch der diesjährige KVI Kongress, der vom 5. bis zum 6. Juni 2019 im Erbacher Hof in Mainz stattgefunden hat, ein Erlebnis, das sich zahlreiche Teilnehmende nicht entgehen lassen haben.

Wurden auf dem KVI Kongress 2018 die mit der Digitalisierung einhergehenden Handlungsfelder und die damit verbundenen Veränderungen der Verwaltungen in Kirche und Sozialwirtschaft vertieft, so widmeten wir uns in diesem Jahr der Frage, wie dieser Wandel gemeistert werden kann.

Eine Modernisierung bedarf einer guten Vorbereitung, einer entsprechenden Strategie, eines professionellen Projektmanagements und der Mitnahme aller Beschäftigten. Die Kongressteilnehmer konnten zu diesen Themenfeldern viele Impulse mitnehmen, um die Zukunft in Richtung Verwaltung 4.0 erfolgreich meistern zu können.

Sie haben viele Anregungen für ihre tägliche Arbeit erhalten und konnten sich über den Tellerrand der eigenen Fachabteilung hinaus zukunftsvorbereitend informieren. Der persönliche Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet, der Dialog mit Branchenexperten, Vertretern anbietender Unternehmen, Wissenschaft und Verbänden standen wie gewohnt im Vordergrund des jährlichen KVI Kongresses.

Themenvielfalt

Eine einzigartige Atmosphäre und ein Kongressprogramm, das aktuelle und zukunftsweisende Themen zur Diskussion stellte, die für alle Verwaltungsbereiche relevant sind oder in naher Zukunft relevant werden.

Networking

Der persönliche Erfahrungsaustausch, der Dialog mit Branchenexperten, Vertretern anbietender Unternehmen, Wissenschaft und Verbänden standen wie gewohnt im Vordergrund des jährlichen KVI Kongresses.

Impulsvorträge

In vielen Impulsvorträgen haben die Teilnehmenden Anregungen für ihre tägliche Arbeit erhalten und konnten sich über den Tellerrand der eigenen Fachabteilung hinaus zukunftsvorbereitend informieren. Drei Barcamps luden zum Mitmachen ein.

Wie gewohnt, konnten sich die Kongressteilnehmer auf ein spannendes und umfangreiches Programm freuen. Neben der Erörterung der o.g. Themenfelder wurden viele weitere Verwaltungsthemen erörtert: Von Finanzen, Management & Organisation, Energie & Umwelt bis hin zu Facility & Immobilienmanagement, Informationstechnologien, Personalmanagement, Steuern & Recht. Die einzigartige Atmosphäre und ein Kongressprogramm, das aktuelle und zukunftsweisende Themen zur Diskussion stellte, die für alle Verwaltungsbereiche relevant sind oder in naher Zukunft relevant werden, begeisterte die Teilnehmenden.

Darüber hinaus widmete sich der KVI Kongress auch Themen, die fachunabhängig für alle Führungskräfte bedeutend sind sind, wie Führung von Mitarbeitenden und Teams, Projektplanung und -Vorbereitung bis hin zum Managment von komplexen Projekten.

Das Team des Erbacher Hofs sowie das historische Ambiente und die schöne Stadt Mainz trugen ihren Teil dazu bei, dass auch der vierzehnte KVI Kongress für alle ein gelungenes Erlebnis wurde.

Erneut wurden drei Barcamps durchgeführt, die sich drei wichtigen Fragen widmeten, wie Verwaltungen in Kirche und Sozialwirtschaft zukunftsfest gemacht werden können:

- Welche Vorarbeiten sollten abgeschlossen sein, um den Wandel Richtung Digitalisierung erfolgreichen beschreiten zu können?
- Welche Chancen bietet die Digitalisierung den Verwaltungen in Kirche und Sozialwirtschaft?
- Welche Chancen bietet der digitale Wandel den Mitarbeitenden?

Im Zukunftsforum „Vernetzung der Rechnungsprüfung“, einem neuen Element des diesjährigen KVI Kongresses, trafen sich Leiter und Leiterinnen der Rechnungsprüfungsämter resp. Internen Revisionen der Bistümer und Landeskirchen sowie alle am Thema Rechnungsprüfung Interessierte. Eine zukünftig intensivere Zusammenarbeit wurde auf den Weg gebracht.

Auf der Abendgala am ersten Tag des 14. KVI Kongresses - Kirche, Verwaltung & Informationstechnologien wurde bereits zum zehnten Mal der KVI Innovationspreis verliehen. Dieser Preis würdigt eine herausragende und nachhaltige innovative Leistung mit Vorbildcharakter für andere Bistümer, Landeskirchen sowie kirchliche und kirchennahe Organisationen.

Die mitunsleben GmbH, die Diakonie Kork KdöR und die Caritas-Einrichtungen gGmbH wurden auf dem KVI Kongress 2019 als erster, zweiter und dritter Sieger mit dem KVI Innovationspreis 2019 ausgezeichnet

Siehe auch Stimmen der letzten Jahre .